EXPO-2000 Gelände Pavillons Hinweise Verkehr


CD ordern Inhalt lang=en Kontakt

EXPO 2000 Pavillon der Schweiz


Die Schweiz hat auf der EXPO 2000 einen ungewöhnlichen Pavillon erstellt. Dieser ist aus massiven Holzbalken gebaut, die übereinander gelegt wurden und mittels großer Stahlfedern zusammengepresst und somit stabilisiert werden. Der große Vorteil dieser Konstruktion ist eine angenehme Umgebungstemperatur im Innern, wenn draußen die Sonne lacht und die Temperaturen entsprechend hoch sind.

Auch die musikalische Ausgestaltung im Pavillon entspricht nicht unbedingt dem Bild, was man sich so ganz allgemein von dieser Alpenrepublik macht.

Alles in allem: Diesen Pavillon sollten Sie unbedingt besuchen und erkunden. Bringen Sie etwas Zeit mit, die Beschriftung der Exponate erfordert dies!


Bild Erläuterungen Bild Erläuterungen
Pavillon AußenansichtAußenansicht des beeindruckenden Schweizer Pavillons. Innenraum mit RestaurantInnenraum mit Restaurant. Hier sehen Sie auch einen Teil der Musiker bei der ungewöhnlichen Arbeit.
ExponatbeschriftungHier ein Beispiel für die Beschriftung der Inneneinrichtung, an die man sich gewöhnen muß! BauweiseHier können Sie die Stahlfedern und Streben sehen, mit denen das Bauwerk gehalten wird.
Innenraum = IrrgartenDas ganze Gebilde ist zwar offen gebaut, dennoch wirkt es zunächst wie ein Irrgarten, erkunden Sie es mit Genuß! Schweizer PavillonAuch die zahlreichen Sitzgelegenheiten sind nützlich. Hier kann man in Ruhe die Beschriftungen studieren.
InnenansichtEin weiterer Innenraum. MusikerBei einem weiteren Besuch im Pavillon erlebte ich dieses Klangwunder, schade, ich hatte keinen Recorder mit.
Von ObenAnsicht vom Dach des Holland-Pavillons. Im Vordergrund liegt Englands Pavillon, das Zelt ist das Belvedere.

e-mail, Gästebuch, Forum Wieder nach oben www.luszcz.de/expo2000/pvchda.htm

© 2000 Reinhard F. Luszcz, BLS Barbara Luszcz Software, Stand: