EXPO-2000 Gelände Pavillons Hinweise



CD ordern Inhalt lang=en Kontakt

EXPO 2000 Nepal - Pavillon


Wenn Sie an Schnitzereien (wie Bhutan) Interesse haben oder mal sehen wollen, was man mit einfachen Werkzeugen alles aus Holz herstellen kann, dann dürfen Sie sich diesen Pavillon auf dem Westgelände nicht entgehen lassen. Mit ein wenig Glück sehen Sie einen der Handwerker bei der Arbeit. Handarbeit wohlgemerkt!

Vergessen Sie auch nicht, die Grünfläche zu erkunden, hinten in der Ecke steht die Kochnische, in der, wie könnte es anders sein, handgemachte Spezialitäten für Sie gekocht werden. Die Wartezeit sollten Sie in Kauf nehmen!


Bild Erläuterungen Bild Erläuterungen
Pavillon Eingang So werden Sie den Pavillon betreten können. Pavillon Innenteil Aus dem außenliegenden Teil sehen Sie innen den reichverzierten Pavillon
Pavillon Innenteil Andere Ansicht des schönen Pavillons. Die Teile wurden in Nepal geschnitzt und hier zusammengebaut. Kopfteil Auf derartigen Kopfteilen ruht die gesamte Konstruktion.
Arbeitsplatz eines Schnitzers An zwei Stellen im Umlauf sitzen die Handwerker bei der Arbeit, jedenfalls manchmal. Sehen Sie denen ruhig ein wenig zu! Fragment Dieses Fragment steht im Außenteil.
Pavillon Der ganze Pavillon ist komplett mit Schnitzereien verziert. Grünfläche Auf dieser Grünfläche stehen Sitzgelegenheiten, nehmen Sie sich die Zeit und lassen die Anlage auf sich wirken!
Pavillon Sie sehen schon: Dieses Teil hat es mir angetan. Dachspitze Diese Dachspitze ist in Nepal sicherlich vergoldet, ob das hier auch so ist, konnte ich nicht herausfinden!
Multi-Arme Da ich manchmal einen Käsekuchen backe, dabei immer wieder feststelle, daß der Mensch eine Fehlkonstruktion ist (zu wenig Arme und Hände!), habe ich hier die Lösung gefunden. Multi-Arme Und auch in Nepal sind die Frauen einfach besser bestückt, oder liegt es daran, daß sie einfach mehr arbeiten müssen?

e-mail, Gästebuch, Forum Wieder nach oben www.luszcz.de/expo2000/pvnepada.htm

© 2000 Reinhard F. Luszcz, BLS Barbara Luszcz Software, Stand: